Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Befriedigung, Lust und Lebensglück

Verhießen mir meine Lüste und meine Begehren doch ein großes Glück durch deren Befriedigung!

Und nun: Befriedigt und befriedet – Was stellt sich ein? Ein Friede? Ein Glück? Glückseligkeit?

Oder gähnende Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit bis hin zur Langeweile?

Befriedigung versus Lust

Worin liegt also mehr Glück? – In der erlebten Befriedigung oder in der erlebten Lust? Oder hat weder das Eine noch das Andere etwas mit erlebtem Glück zu tun?

„Tue das, was Dich glücklich macht!“ raten mir Glücksratgeber. Oder sogar: “ Tue mehr von dem, was Dich glücklich macht!“ Aber was, bitteschön, macht mich denn glücklich, wenn ich es tue? Und mir Befriedigung verschaffe?

Befriedigung versus Begehren

Ist es nicht vielmehr so, dass ich dann am meisten Glück erlebe, wenn ich etwas begehre? Ist nicht das Begehren, ohne die Befriedigung des Begehrens, der wahrhaft erlebte Glückszustand? Liegen Lust (Lebenslust) und Glück nicht vielmehr im Begehren, statt in dessen Befriedigung?

Also: Schluss mit der Befriedigung

Schluss mit der Vernichtung der Lust und des Glücks! Schluss mit dem Löschen des Feuers!

Statt dessen: Es lebe das Feuer! Flamme empor!

Feuer der Lust und des Begehrens: Brenne hoch und brenne lichterloh! Und auch wenn das Feuer schmerzlich brennt: Brenne hoch und brenne gewaltig! Mögest Du niemals versiegen!

Glück im Begehren

Sollte also tatsächlich im Begehren selbst und in der Lust des Begehrens selbst das eigentliche Glück liegen? – Und nicht, wie das Begehren und die Lust verheißen, in deren Befriedung?

Die Lüge der Lust

Es scheint also eine perfide Lüge der Lust zu sein, wenn sie uns heiliges Glück in der Erfüllung des von ihr Begehrten, in der in der Tilgung ihres Begehrens verheißt!

Pfui! Pfui! Pfui!

Böse Lust! Wie kannst Du mich nur so in die Irre führen!

Und ich kann mich für Deine irreführende Lüge nicht einmal böswillig rächen!

So denke ich mir also: Pfui! Pfui! Pfui! Du böse Lust! – und lebe weiter.


Befriedigung
Befriedigung

 

Ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: